Dokument Finanzgericht München, Urteil v. 05.12.2001 - 9 K 5403/99

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

Finanzgericht München Urteil v. - 9 K 5403/99

Gesetze: EStG 1999 § 63 Abs. 1, EStG 1999 § 32 Abs. 4 S. 1 Nr. 1, EStG 1999 § 32 Abs. 4 S. 1 Nr. 2a, EStG 1999 § 32 Abs. 4 S. 1 Nr. 2c

Kindergeld;

ernsthaftes Bemühen um eine Ausbildungsstelle oder Ausbidlungsplatz;

Praktikum als Berufsausbildung

Leitsatz

1. Ein Kindergeldanspruch für ein volljähriges Kind nach § 32 Abs. 4 Satz 1 Nr. 2c EStG setzt voraus, dass es dem Kind trotz ernsthafter Bemühungen nicht gelungen ist, seine Berufsausbildung zum frühest möglichen Zeitpunkt zu beginnen oder fortzusetzen. Dafür reicht es weder aus, dass das Kind nur Informationsgespräche bei der Berufsberatung geführt hat, noch dass es sich bei der Studienberatung über verschiedene Studienrichtungen informiert hat, wenn es sich daraufhin nicht konkret um einen Ausbildungs- oder Studienplatz beworben hat.

2. Ein Praktkum ist nur dann Teil der Berufsausbidlung, wenn es dem Erwerb von Kenntnissen, Fähigkeiten und Erfahrungen als Grundlage für die Ausübung des angestrebten Berufs dient. Das ist bei einer Berufstätigkeit, die nicht gegen ein nur geringes Entgelt ausgeübt wird und die auch als Dauerberuf hätte ausgeübt werden können, nicht der Fall.

Fundstelle(n):
NAAAB-10602

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen