Dokument FG Köln, Urteil v. 17.12.2002 - 8 K 9351/98

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG Köln Urteil v. - 8 K 9351/98 EFG 2003 S. 571

Gesetze: EStG § 38 Abs 1 Satz 2, EStG § 38 Abs 1

Arbeitnehmer:

Zuschüsse zu Spar- und Aktienkaufplänen, Aktienoptionen und Aktienwertsteigerungsrechte an anderen konzernangehörigen Gesellschaften als Arbeitslohn einer inländischen Körperschaft

Leitsatz

Zuschüsse zu Spar- und Aktienkaufplänen, Aktienoptionen und Aktienwertsteigerungsrechte an anderen konzernangehörigen Gesellschaften, die von einer Muttergesellschaft an an eine Tochtergesellschaft entsandte ausländische Arbeitnehmer gewährt werden, stellen echten Arbeitslohn eines Dritten dar, für den die Tochtergesellschaft nicht zum Lohnsteuerabzug verpflichtet ist.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
DStRE 2003 S. 522 Nr. 9
EFG 2003 S. 571
EFG 2003 S. 571 Nr. 8
KÖSDI 2003 S. 13749 Nr. 6
SAAAB-09226

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren