Dokument Finanzgericht Düsseldorf, Urteil v. 30.04.2003 - 16 K 2934/01 E

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Finanzgericht Düsseldorf Urteil v. - 16 K 2934/01 E EFG 2003 S. 1180

Gesetze: EStG § 4 Abs. 2 Satz 1, EStG § 16 Abs. 1, EStG § 16 Abs. 2 Satz 1, UmwStG § 24 Abs. 1, UmwStG § 24 Abs. 2 Satz 1, UmwStG § 24 Abs. 2 Satz 3, UmwStG § 24 Abs. 3 Satz 1

Einbringung von Betriebsvermögen i.S.d. § 24 UmwStG

Leitsatz

Die Einbringung sämtlicher Wirtschaftsgüter eines Einzelunternehmens als Kommanditeinlage in das Sonderbetriebsvermögen des Gesellschafters einer neu gegründeten KG stellt ungeachtet des damit verbundenen Erwerbs eines Mitunternehmeranteils keinen tauschähnlichen Vorgang dar. Ein dennoch vorgenommener Teilwertansatz in der Gesellschaftsbilanz ist mangels eines Bewertungswahlrechts i.S.d. § 24 UmwStG nicht bindend und im Wege der Bilanzberichtigung rückgängig zu machen.

Fundstelle(n):
EFG 2003 S. 1180
EAAAB-07346

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren