Dokument BFH, Urteil v. 22.10.1996 - III R 203/94

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH Urteil v. - III R 203/94 BStBl 1997 II S. 384

Gesetze: EStG § 33

Kfz-Kosten Schwerbehinderter als außergewöhnliche Belastung; Angemessenheit der Aufwendungen

Leitsatz

Als außergewöhnliche Belastung geltend gemachte, einzeln nachgewiesene Kfz-Kosten Schwerbehinderter sind in der Regel nur insoweit als angemessen anzuerkennen, als sie die in den EStR und LStR für die Berücksichtigung von Kfz-Kosten als Werbungskosten und Betriebsausgaben festgesetzten Pauschsätze nicht übersteigen.

Tatbestand

Fundstelle(n):
BStBl 1997 II Seite 384
BFH/NV 1997 S. 253 Nr. -1
BAAAA-95855

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden