Dokument BFH, Urteil v. 26.11.1993 - VI R 3/92

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

BFH Urteil v. - VI R 3/92 BStBl 1994 II S. 242

Gesetze: EStG § 9 Abs. 1 Sätze 1 und 2

Verlorener Zuschuß eines Gesellschafter-Geschäftsführers an die GmbH regelmäßig durch das Gesellschaftsverhältnis veranlaßt; nur bei besonderen Umständen Werbungskosten aus nichtselbständiger Arbeit

Leitsatz

Gewährt der Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH, an der er nicht nur unwesentlich beteiligt ist, einen verlorenen Zuschuß, ist regelmäßig davon auszugehen, daß diese Zuwendung durch das Gesellschaftsverhältnis veranlaßt ist. Nur bei Vorliegen besonderer Umstände können Werbungskosten bei den Einkünften des Gesellschafter- Geschäftsführers aus nichtselbständiger Arbeit anzunehmen sein.

Tatbestand

Fundstelle(n):
BStBl 1994 II Seite 242
BFH/NV 1994 S. 27 Nr. 4
VAAAA-94765

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen