Claus Möllenbeck, Michael Puke, Ralf Walkenhorst, Heinz Richter, Arne Marx

Der optimale Kurzvortrag

17. Aufl. 2022

ISBN der Online-Version: 978-3-482-02412-2
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-66717-6

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Der optimale Kurzvortrag (17. Auflage)

Teil D. Kurzvorträge

Sobald man sich für das Thema seines Kurzvortrages entschieden hat, ist es wichtig, dieses möglichst exakt zu definieren und einige Überlegungen voranzustellen, damit man sich bei der Vorbereitung des Vortrags nicht verzettelt und den Kern des Themas nicht aus dem Auge verliert.

I. Allgemeine Hinweise und Überlegungen zum Thema vorab

Einordnung des Themas:

Es gibt Vortragsthemen, die durch einzelne Vorschriften (wie z. B. EStR 6.6 – Übertragung stiller Reserven) sehr exakt beschrieben sind. In diesen Fällen wird eine genaue und ausführliche Definition und Darstellung der Vorschrift erwartet.

Im Gegensatz dazu gibt es allgemeine Themen wie z. B. „Die Besteuerung gemeinnütziger Vereine“. In diesem Fall steht nicht eine zentrale Vorschrift im Mittelpunkt des Vortrags, sondern verschiedene Vorschriften müssen im Überblick und Zusammenhang bzw. Zusammenspiel vorgestellt werden. Das bedeutet natürlich, dass die einzelnen Regelungen nicht in allen Einzelheiten dargestellt werden können. Vielmehr kommt es hier darauf an, die Übersicht nicht zu verlieren und den Zuhörern einen Überblick in möglichst systematischer Form zu verschaffen.

Was möchte ich zum Thema sagen, welche Aussag...