Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
BBK Nr. 6 vom Seite 286

Praktische Erfahrungen mit der Kassenführung in Österreich

Umsetzung der Kassenrichtlinie 2012 und Kassennachschau durch die Finanzpolizei

Erich Huber

[i]Teutemacher, Checkliste für eine ordnungsgemäße Kassenführung, BBK 23/2012 S. 1073NWB SAAAE-23904Die Manipulation im Umfeld von Registrierkassen und Kassensystemen ist ein globales steuerliches Problem. Während manche Länder ihren Unternehmen mehr oder weniger wirksame Fiskalsysteme verordnen, hat Österreich einen partnerschaftlichen Weg eingeschlagen: Er basiert einerseits auf der Einhaltung von Dokumentationsregeln und ihrer freiwilligen Ergänzung, um die Qualität der Dokumentation zu erhöhen. Andererseits ermitteln die Finanzbehörden die wahren Aufzeichnungsverhältnisse durch eine unangekündigte Kassennachschau, um nachweislich abgewickelte Geschäftsvorfälle in den Systemen auffinden zu können. Eine obligatorische Sicherheitseinrichtung gewährleistet die Richtigkeit und Vollständigkeit der erfassten Geschäftsvorfälle.

Auch in Deutschland prüfen die Finanzbehörden verstärkt Branchen mit hohen Barumsätzen, um das fiskalische Risiko zu verringern. Der Beitrag zeigt, wie das System der Kassensicherheit in Österreich insgesamt aufgebaut ist. So lassen sich die Maßnahmen in Deutschland vor dem Hintergrund der Erfahrungen in Österreich besser bewerten.

Eine Kurzfassung des Beitrags finden Sie .

I. Steuerliches Risi...

Preis:
€10,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

Praktische Erfahrungen mit der Kassenführung in Österreich - Umsetzung der Kassenrichtlinie 2012 und Kassennachschau durch die Finanzpolizei

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB Rechnungswesen