Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Arbeitshilfe Oktober 2021

GmbH: Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmittel - Muster

Reinald Gehrmann
  • GmbH: Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmittel - Muster

    Datei öffnen

Eine Kapitalerhöhung setzt bei einer GmbH zwangsläufig die Erhöhung des Stammkapitals voraus. Das kann einerseits durch die Zuführung von Barmitteln als auch durch die Umwandlung bereits vorhandener Gesellschaftsmittel erfolgen, vgl. § 57c ff. GmbHG. Eine wirksame Kapitalerhöhung setzt stets einen notariell beglaubigten, zulässigen Gesellschafterbeschlusses über die Erhöhung und die damit einhergehende Änderung der Satzung (§§ 53, 54 GmbHG), die Übernahme des Erhöhungsbetrags in notariell beglaubigter Form durch die zugelassenen Personen (§ 55 Abs. 1 GmbHG), die Zulassung der Gesellschafter zur Zeichnung des Erhöhungsbetrags (§ 55 Abs. 2 GmbHG), die Leistung der Einlage durch die Übernehmer (§ 57 GmbHG) und schließlich die Anmeldung der Kapitalerhöhung zur Eintragung ins Handelsregister voraus. Zu beachten ist, dass die Kapitalerhöhung erst mit der Eintragung ins Handelsregister wirksam wird.

Mehr zum Thema GmbH sowie weiterführende Informationen im infoCenter.

Weitere ggf. in Betracht kommende Muster:

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PRO
NWB Rechnungswesen
NWB Unternehmensteuern und Bilanzen