Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Kurzfassung zum Beitrag von Warnke/Needham/Müller, StuB 2/2023 S. 68

Finalisierung der EU Sustainability Reporting Standards

Lina Warnke, Sean Needham und Prof. Dr. Stefan Müller

Die Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) führt zu einer deutlichen Ausweitung des Anwenderkreises und der Offenlegungsanforderungen für die Nachhaltigkeitsberichterstattung. Zur Umsetzung der Anforderungen sind verpflichtend die EU Sustainability Reporting Standards (ESRS) anzuwenden, die von der European Financial Reporting Advisory Group (EFRAG) entwickelt und am an die EU-Kommission übergeben wurden. Derzeit läuft bereits die Abstimmung der EU-Mitgliedstaaten, damit die ESRS als delegierte Verordnungen im Juni 2023 bekannt gemacht werden können. Der Beitrag stellt dar, welche Offenlegungsanforderungen diese enthalten und welche Änderungen sich im Vergleich zu den Entwürfen von April 2022 ergeben.

Einordnung

Im Rahmen der CSRD, welche am im EU-Amtsblatt bekanntgegeben wurde, werden die Pflichten zur Nachhaltigkeitsberichterstattung deutlich ausgeweitet. Zur Umsetzung der Angabepflichten der CSRD wurden innerhalb der EU einheitliche und verpflichtend anzuwendende Nachhaltigkeitsstandards entwickelt. Am hat die EFRAG, die mit der Erstellung dieser Standards beauftragt wurde, den ersten Satz von ...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB Unternehmensteuern und Bilanzen
Wählen Sie das für Ihre Bedürfnisse passende NWB-Paket und testen Sie dieses kostenfrei
Jetzt testen